Internationaler Workshop "Modelling pests and diseases in vineyards"

Im Rahmen des von der Europäischen Kommission geförderten Forschungsprojektes „Clim4Vitis - Climate Change Impact Mitigation for European Viticulture" (www.clim4vitis.eu) veranstaltet das Luxembourg Institute of Science and Technology (LIST) in Belvaux/Luxemburg in Zusammenarbeit mit dem Weinbauinstitut in Remich/Luxemburg am 17. und 18.2.2020 einen internationalen Workshop zum Thema „Modelling pests and diseases in vineyards".

Source : De Letzeburger Bauer
Publication date : 11/22/2019

 

Der Workshop richtet sich an Wissenschaftler, Winzer, Entscheidungsträger, Journalisten und alle Interessierte. 

Internationale Experten berichten über aktuellste Forschungsergebnisse im Bereich der Modellierung von Schaderregern und Schädlingen, sowie über praxisnahe Entscheidungshilfesysteme im Weinbau. Der erste Veranstaltungstag (Tagungsort: Belvaux) ist vorrangig den tierischen Schädlingen gewidmet, während am zweiten Tag (Tagungsort: Remich) pilzliche Krankheiten im Fokus stehen. Beide Veranstaltungstage schließen mit offenen Diskussionsrunden ab; hierbei sollen besonders praxisrelevante Aspekte diskutiert werden. 

Der Workshop wird in englischer Sprache gehalten. Die Anmeldung zum Workshop „Modelling pests and diseases in vineyards" ist bis zum 10.2.2020 online möglich. Die Teilnahme ist kostenfrei. 

Das Programm, weitere Informationen, sowie das Anmeldeformular finden Sie unter dem folgendem Link: www.list.lu/en/event/clim4vitis-modelling-pests-and-diseases-in-vineyards

 

Share this page: